Kategorie: NASSFUTTER FÜR KATZEN

8 Produkte

Wau! Das sagen unsere Kunden

Kunden bewerten uns mit 4.9/5 basierend auf 12423 Bewertungen.
  • Besonders hohe Akzeptanz

  • Ohne Getreide & Ohne Zucker

  • Herstellung ohne Tierversuche

  • 1 Tüte = 1 Spende an den Tierschutz

  • Generell solltest du deiner Katze hauptsächlich Nassfutter anbieten, da Katzen aufgrund ihres Trinkverhaltens ihren Flüssigkeitsbedarf hauptsächlich über ihre Nahrung decken. Hochwertiges Trockenfutter lässt sich als Ergänzung und beispielsweise für Futterspiele nutzen.

    Nicht jede Katze lässt sich allerdings von Nassfutter überzeugen, gerade etwas ältere Samtpfoten aus dem Tierschutz bestehen oft sehr vehement auf ihrem Trockenfutter. In diesem Fall ist es wichtig, besonders sorgfältig auf die Flüssigkeitszufuhr zu achten.

    Auf gar keinen Fall solltest du deine Katze hungern lassen, wenn sie etwas nicht mag, da dies ab etwa 24 Stunden zu einer Schädigung der Leber führen würde.

    • Oftmals hat Nassfutter einen stärkeren Eigengeruch als Trockenfutter. Katzen haben einen ausgeprägten Geruchssinn. Da kommt ein gut duftendes Futter besonders gut an.
    • Nassfutter weist einen hohen Feuchtigkeitsanteil auf, was die tägliche Flüssigkeitsaufnahme fördert. Trockenfutter ist, wie der Name schon sagt, hingegen trocken und verfügt über einen geringeren bis kaum vorhandenen Feuchtigkeitsgehalt.
    • Nassfutter hat einen höheren Fleischanteil und eine weichere Textur, was es für viele Katzen attraktiver und natürlich leckerer macht.
    • Nassfutter hat, je nach Sorte, einen höheren Nährstoffgehalt, insbesondere hinsichtlich Proteinen, was für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Katze von Vorteil sein kann.

Gesundes Nassfutter für Katzen

Wir lieben unsere Haustiere und wollen nur das Beste für Sie, vor allem aber Gesundheit, damit wir noch lange zusammen Zeit verbringen können. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn wir Katzenbesitzer uns fragen, welches Nassfutter für Katzen am besten geeignet ist und was ein gesundes Katzennassfutter ausmacht.

Um diese Fragen zu beantworten, hilft es, sich vor Augen zu führen, dass Katzen Carnivoren sind. Ihr Verdauungstrakt ist darauf ausgelegt, Fleisch zu verdauen. Ein hoher Fleischanteil im Katzennassfutter ist aus diesem Grund besonders wichtig. Aber auch deshalb, weil die Katze wichtige Nährstoffe aus dem Fleisch erhält.

Gutes Katzenfutter braucht nicht viele Zutaten, sondern hochwertige, die eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ermöglichen. Neben einer guten Proteinquelle ist auch eine Fettquelle für Fell und Haut essenziell. Vor allem aber der Verzicht auf unnötige und minderwertige Zusatzstoffe.